Pressemitteilungen 2018 - SV Neptun Herne 1923 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Pressemitteilungen 2018

Pressemitteilungen 2018




19.-20.05.2018 Int. Sprint Cup Hagen

6 x Platz 1 Moritz Meyer SV Neptun Herne räumt beim Int. Sprint Cup in Hagen ab!
Vereinsrekord über 100 m Schmetterling 1:02,49
Seine glänzende Form zeigte Moritz Meyer wieder einmal in Hagen beim Int. Sprint – Cup . 6 x platzierte er sich auf Platz 1, dazu kamen noch 2 x Platz 2.
Er siegte über 50 m Schmetterling und zog damit ins Finale ein. Hier konnte er sich mit dem erworbenen Selbstvertrauen noch einmal gewaltig steigern von der Vorlaufzeit von 0:27,43 auf 0:27,02
Finale hieß es auch über 50 m Rücken, auch hier eine Verbesserung von 0:31,84 auf 0:31,17 ! Finale auch über 50 m Freistil von 0:25,08 auf 0:24,94.
Das waren 2 sehr erfolgreiche Wettkampftage für ihn, und auch die 70 Euro Preisgeld waren eine Super Belohnung.

Sein jüngerer Bruder Marian Jahrgang 2003 steigt in die gleichen Fußstapfen, 2 x Platz 1 über 50 + 100 m Freistil , pers. Rekordzeiten auf beiden Strecken
dazu noch Platz 2 x Platz 2 über 100 m Schmetterling und 50 m Rücken und ein dritter Platz über 50 m Schmetterling .
Der weibliche Albatros Laura Manju Simon zeigte über 200 m Schmetterling ihr Können , eine gute Leistung , eine sehr gute Zeit und ein 2. Platz!
Lena Kuhlmann noch ein Jahr jünger versuchte sich auf den 100 m Strecke, ebenfalls Platz 2!
Sebastian Grob Jahrg. 2004 holte sich Gold über 200 m Schmetterling und Silber über 100 m Schmetterling. David Konopka ist wieder auf Medaillenfang , Bronze über 50 Schmetterling.
Neptuns Brust– Schwimmer , allen voran Malin Thüring belegte über 200 m Brust in neuer pers. Bestzeit den 2 Platz und Platz 3 über 100 m ,
Mia Reimann entwickelt sich auch langsam zur Brustschwimmerin , sie siegte über 100 + 50 m in dieser Disziplin.
Bei den jungen Herren Jahrgang 2006 holte sich Henry Laszewski über 200 + 50 m Brust die Bronzemedaille. Nils Bongers rundet diese zwei erfolgreichen Tage in Hagen mit einem 2. Platz über 50 m Brust und einem 3. Platz über 50 m Freistil in pers. Bestzeit ab.
Karin Bevtz
27.05.2018



22.04.2018 39. Warendorfer – Pokalschwimmen

 
Anders sah es in Warendorf beim 39. Warendorfer – Pokalschwimmen im Leistungszentrum der Bundeswehr für ein kleines auserwähltes SVN - Team aus. Über 3.400 Starts gingen hier über die Bühne. Wollten doch sehr viele noch versuchen die Pflichtzeiten für die deutschen Jahrgangs – Meisterschaften und natürlich hier in Warendorf den Mehrkampfpokal zu gewinnen.
Zu Neptuns Delegation gehörten Jascha Buckel, Tobias Gabriel, Moritz Meyer, Marian Meyer, Chantal Müller, Lena Bakenecker und Laura Manju Simon. Herausragend hier, gelang es Moritz Meyer wieder einmal zu beweisen, dass er auf den Punkt genau in Top – Form war.. Er siegte über 50 m Freistil und 100 m Schmetterling. Und auch über 50 m Schmetterling stieg er aufs Treppchen, Platz 3.
Einen beachtlichen 3. Platz konnte sich auch Laura Manju Simon erkämpfen über ihre Spezial – Strecke den 200 m Schmetterling. Hier in Warendorf im Leistungszentrum der Bundeswehr sich unter den ersten Zehn zu platzieren ist schon fast eine Kunst. Dieses gelang Lena Bakenecker Platz 6 über 100 m Schmetterling, Jascha Buckel Platz 6 über 200 m Rücken, und Lauja Manju über 400 Freistil und 100 m Schmetterling.
29. April 2018
Karin Bevtz



15.04.2018 Scholven

 
Neptunen beweisen in Bochum ihr Können

 
 
Schon eine Woche nach den Osterferien war das Team des SV Neptun im Unibad in Bochum wieder auf Erfolgskurs.
Hier glänzte Stepfan Pahlke auf der 50 m Bahn über 100 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 1:04,66
und auch über 200 m Schmetterling reichte es zum Sieg , hier verfehlte er nur ganz knapp seine pers. Rekordzeit.
Einen 2. Platz über 200 m Freistil rundete seine Erfolgswelle ab.
Laura Manju Simon , Spezialistin der langen Strecken holte sich den Sieg über 200 m Schmetterling und 200 m Freistil.
Eine Bronzemedaille gab es dann noch über 200 m Lagen und 50 m Schmetterling.
Erwähnenswert auch die Leistungen von Nils Bongers, der sich gleich um über 9 Sekunden über 200 m Freistil verbesserte, Platz 1,
und auch über 50 m Schmetterling reichte es für den Sieg und eine pers. Rekordzeit. Einen dritten Platz erkämpfte er dann noch über 50 m Brust.
Beste in ihrem Jahrgang wurde auch Sujahni Kantharuban über 100 m Schmetterling, Platz 3 dann noch über 200 m Freistil,
ihr Bruder Ashwhin , 2 Jahre jünger holte sich Silber über 50 m Rücken, den dritten Platz holte sich dann David Konopka.
Lena Bakenecker erreichte über 50 m Schmetterling und 50 m Freistil den 2. Platz und 2 dritte Plätze über 100 m Schmetterling und 200 m Freistil.
Für Lasse Benking reichte es dieses mal nur für Silber, er war an diesem Tag nicht in absoluter Hochform.
Ebenso Mara Fiedler, es reichte für die Bronzemedaille über 50 m Schmetterling jedoch verfehlte sie ihren eigenen Bestzeiten um einiges.
Gut sah es bei Sebastian Grob über 100 m Schmetterling auf der langen Bahn aus , ein 3. Platz mit pers. Rekordzeit ließ ihn strahlen.
Lena Kuhlmann hatte sehr schwer zu kämpfen , ihr steckte noch immer die Grippe in den Knochen , ungewohnt für sie, sich nur 1 x einen zweiten Platz über 200 m Freistil zu sichern.
Zum Schluss noch das Küken Nick Scholz, auch ihn hatte die Woche davor die Grippe noch fest im Griff ,
es reichte immerhin noch für einen 1. Platz über 50 m Brust und einen 3. Platz über 200 m Freistil



18.03.2018 10. Willi-Nickel-Gedenkschwimmen

 
Beim 10. Willi – Nickel – Gedenkschwimmen waren die Neptunen in absoluter Spitzenform das belegen die 120 Gold, über 70 x Silber und fast 50 Bronzemedaillen.

Reihenweise wurden pers. Rekordzeiten geknackt und außerdem bewies Moritz Meyer wieder einmal seine Sprinterhochform, über 50 m Freistil schwamm er 0:24,08 und erhielt hierfür 690 Punkte.
Über 100 m wurde er mit dem Pokal für die beste Einzelleistung ausgezeichnet.
Bei den Damen ging er an Cathrin Kreuznacht vom SV Wasserfreunde Dülmen.
Von den ausgeschriebenen Lagen – Pokalen blieben im Neptun – Lager für den Jahrgang 2010 Emily Christin Linke die 254 Punkte für 50 m Brust,+ 50 m Freistil + 50 m Rücken erkämpfte.
Im Jahrgang 2009 waren die Pokal – Gewinner/innen Johanna Ritter mit 531 Punkten und Nick Scholz 474 Punkten, beide schwammen 50 m Brust + 50 m Rücken + 50 m Schmetterling + 50 m Freistil!
Höhepunkt war wie in den Vorjahren auch wieder die Staffeln. Unschlagbar die 4 x 50 m Lagen – mix Staffel in der Besetzung Julia Rieke, Malin Thüring, Stephan Pahlke und Moritz Meyer.
Siegreich auch der Nachwuchs mit Johanna Ritter, Mia Reimann Nick Scholz und Welvarend Damanik.
Für die etwas älteren Jahrgänge hieß es siegreich beim FreDel- Cup oder RüBru – Cup zu sein, das gelang Laura Manju Simon beim FreDel – Cup sie siegte mit 1322 Punkten.
Im Jahrgang 1999 – 2001 gelang es auch Julia Rieke die überragende 1381 Punkte für ihre Leistungen erzielte.
Bei den Herren gelang es Moritz Meyer der auf sage und schreibe 2451 Punkte kam.
Die RüBru – Cups gingen an Zoe Dossin die für ihre Leistungen über 50 m + 100 m Brust + 100 + 50 m Rücken 1171 Punkte erhielt.
Enna Klein holte sich den RüBru – Cup für ihre Leistungen über 200 + 50 m Brust + 200 +50 m Rücken.
Die begehrten RüBru – Cups im Jahrgang 1999-2001 gingen an Tobias Gabriel der über 50 + 100 m Brust + 50 + 200 Rücken nicht zu schlagen war.
Jascha Buckel Master Schwimmer erhielt 1893 Punkte für seine Strecken über 50 + 100 m Rücken + 50 + 100 m Brust.
Zu diesen fantastischen Leistungen und Medaillen trugen außerdem bei: Noah Abdel Hadi, Vivian Althoff, Lena Bakenecker, Johanna Basten, Lasse Benking, Ida Berger, Nils Bongers,
Jannik + Jonas Dietze, Kai Drifthaus, Parmin Esmaeli Dehkordi, Mara Fiedler, Maximilian Fischer, Jannis Gerhardt, Julia + Charlotte Granitza, Charlotte Grautstück, Sebastian Grob,
Alex – Nick Henze, Pascal Homayoun Farshbaf, Daniel Janus, Finn Kaletta, Ashwhin + Sujahni Kantharuban, Linus Klein, David Konopka, Neele + Nico Marks, Marian Meyer,
Lena Kuhlmann, Marie Celine Linke, Mira Looks, Jan Mlynek, Sebastian Queens, Luis Rados, Lukas + Melina Schiffmann, Lilly Scholz, Luke Schümann, Maleen Strohmeyer,
Amelie Sudkamp, Katharina Topeit, Jinpel Turan und Noah Warnath.
Karin Bevtz / 25.März 2018



03.02.2018 Dortmunder Schwimmfest

 
1 x Gold und 3 x Silber für Moritz Meyer in Dortmund
 
Gerade waren die Stadtmeisterschaften in Herne vorbei, welche für das Neptun – Team ganz hervorragend gelaufen war, versuchten sie sich auf der langen Bahn in Dortmund. Der Wettkampf lief über 2 Tage und somit traten sehr oft 20 und mehr in jeder Altersklasse an.
 
Hier zeigte Moritz Meyer, dass er auch auf höherem Niveau durchaus hervorragende Leistungen bringt. Er siegte über 100 m Schmetterling und wurde 3 x Zweiter über 100 m + 50 m Freistil und 50 m Schmetterling. Auch Lena Kuhlmann, die gerade in die 1. Wettkampfmannschaft gewechselt hat , holte sich Gold über 100 m Schmetterling und eine Bronzemedaille über 50 m Brust .Ebenfalls in die Wettkampfmannschaft aufgestiegen und gleich auf Medaillenkurs Katharina Topeit 3 x Silber über 50 m Rücken + 200 m Rücken + 200 m Lagen , Bronze dann noch über 100 m Rücken . Malin Thüring ebenfalls Jahrgang 2004 konnte sich die Silbermedaille über 100 m Brust sichern.
 
Doch auch für den Nachwuchs lief es bestens. Im Jahrgang 2009 war Nick Scholz mit 5 x Gold, der absolute Überflieger. Er siegte über 100 m + 50 m Freistil, 100 m + 50 m Brust und 50 m Schmetterling. Fabian Grob Jahrgang 2008 war über 50 m Schmetterling ebenfalls auf Goldkurs. Auf Medaillenkurs bei den Kids dann auch Nils Bongers , stolz nahm er die Silbermedaille über 50 m Brust entgegen und eine Bronzemedaille über 50 m Freistil.
 
Zu den Top – Ten zählen außerdem : Lena Bakenecker, Johanna Basten, Zoe Dossin, Kai Drifthaus, Sebastian Grob, Alex – Nick Henze, Ashwhin + Sujahni Kantharuban, Marian Meyer, Sebastian Queens, Lucas Schiffmann, Lilly Scholz, Laura Manju Simon und Amelie Sudkamp.
 
Karin Bevtz
 
13.02.2018



27.01.2018 15. int. Langstreckenmeeting

 
15. Langstrecken – Meeting in Bochum
Ein mutiger Schritt von dem kleinen ausgewählten SV Neptun Team noch einen Tag vor den Stadtmeisterschaften im Südpool
Beim 15. Internationalen Langstreckenmeeting in Bochum über 1500 + 800 Freistil zu starten und auch die 400 m Lagen gehören ja eigentlich nicht zu dem Sprint – Wettkampf am Sonntag.
Doch Marian Meyer, Lena Bakenecker, Laura Manju Simon und Malin Thüring gingen, motiviert von dem neuen Trainer Michael Pietrasch mutig an die ungewohnten Strecken heran.
Ja, sicher haben sich Marian über die 1500 Freistil und Lena Bakenecker über 800 Freistil sehr schwer getan, Marian Platz 10 und Lena Platz 4. Wogegen Laura Manju über 800 m sehr gut aussah Platz 7 und und sie in Zukunft öfter über diese Strecke gemeldet wird, so der Kommentar des Trainers. Malin Thüring Platz 11 über 800 Freistil und Platz 10 über 400 m Lagen. Lena Bakenecker belegte den 5. Platz über 400 m Lagen, Marian Meyer den 9. Platz und Laura Manju Simon Platz 8.
Sehr lobend sprach er sich bei allen VIEREN über die 400 m Lagen – Strecke aus.
Jetzt gilt es irgendwo vielleicht eine Zeit oder auch mehr, für die Deutschen Jahrgangs – Meisterschaften in Berlin zu bekommen. Mutig schauen die VIER nach vorn, es ist ja noch Zeit.
Karin Bevtz
31.01.2018



20.-21.01.2018 Schwimmfest in Hattingen

 
Medaillenflut und Pokale/Pokale / Pokale
SV Neptun Nachwuchs in Bombenform

Der 1. Wettkampf im neuen Jahr und schon zeigt das junge Nachwuchsteam sich die ausgezeichneter Frühform.
Pers. Rekordzeiten der 9 bis 13 Jährigen waren beim Internationalen Schwimmfest in Hattingen an der Tagesordnung
und es wurden kräftig Preisgelder abgeschöpft. Das war für die jungen Nachwuchsschwimmer eine völlig neue Erfahrung.
In den Genuss kamen Lena Kuhlmann der momentane Überflieger der Neptunen die über 400 + 200+ 100+50 m Freistil sowie
über 200 + 100 + 50 m Schmetterling unschlagbar war, außerdem gab es 2 Pokale für sie!
Auch Enna Klein freute sich über das ausgeschriebene Preisgeld welches sie für die Rückenstrecken 200 + 100+50m
sowie für die 200+100+50m Brust – Strecken entgegen nehmen durfte. 2 Pokale wurden ihr auch überreicht.
Ebenfalls belohnt wurden Zoe Dossin und Henry Laszewski, auch die Beiden erhielten für die Bruststrecken Pokale und Preisgelder.
Die Freude stand allen in den Gesichtern geschrieben. So richtig stolz waren Alle.
Noah Warnath war bei den jungen Herren nicht zu schlagen und seine fantastischen Zeiten und Verbesserungen, gerade in dem letzten halben Jahr sagen ihm eine großartige Zukunft 2018 voraus.
Sein Ehrgeiz muss manchmal schon richtig gebremst werden. 2 Pokale außer dem Preisgeld wurden ihm für 400+200+100+50 Freistil
und für 200+100+50 Rücken überreicht.
Sein Vereinskamerad Ashwin Kantharuban freute sich über einen Pokal als er die 400+200+100+50 Freistil als 2ter absolvierte.
Ebenfalls einen Pokal wurde Johanna Basten für 200+100+50 Rücken überreicht.
Medaillen erkämpften sich:
Nils Bongers 2 x Gold + 2 x Silber,
Kai Drifthaus 1Gold+ 2 x Silber,
Jannis Gerhardt 1 x Gold + 2 x Silber,
Lilly Scholz 2 x Bronze.
Die Geschwister Melina + Lucas Schiffmann holten sich 2 x Silber + 1 x Bronze.
Der Jahrgang 2009 also die Küken des Vereins sollten auf keinen Fall unerwähnt bleiben
Da gab es viele 1. Plätze und Medaillen.
Johanna Ritter 1x Gold+ 3 x Silber,
Nick Scholz 2 x Gold,
Linus Klein 1 x Gold + 2 x Silber,
Jan Mlynek 1 x Bronze.

23.01.2018 Karin Bevtz
 

 

©
Zurück zum Seiteninhalt